Pril Logo

Unser Beitrag für UNICEF

Gesunde Ernährung ist nicht für jeden zugänglich

Ab 2019 unterstützen Somat und Pril die globalen Ernährungsprogramme von UNICEF, um die Ernährung von Kindern auf der ganzen Welt zu verbessern, damit sie überleben, wachsen und sich normal entwickeln können.

© UNICEF/UN074440

Mit unserer Unterstützung arbeitet UNICEF daran, die Qualität der Nahrungsmittel für Kinder zu verbessern.

Wenn die vor Ort verfügbaren Nahrungsmittel den Ernährungsbedarf nicht decken können, werden die Menschen mit angereicherten Nahrungsmitteln und Ergänzungsmitteln versorgt. Kinder, die bereits an akuter Mangelernährung leiden, erhalten therapeutische Spezialnahrung. Die Arbeit von UNICEF umfasst sowohl die Zusammenarbeit mit nationalen Regierungen bei der Umsetzung angemessener nationaler Strategien als auch die Unterstützung der Gemeinden bei der Förderung einer ausgewogenen Ernährung von Kindern.

Wo werden die Spenden eingesetzt?

Die finanziellen Mittel aus der Partnerschaft zwischen Henkel und UNICEF werden dort eingesetzt, wo sie am dringendsten benötigt werden, insbesondere in Regionen, die von Mangelernährung am stärksten betroffen sind: Ostasien und der pazifische Raum, Ost- und Südafrika, Südasien sowie West- und Zentralafrika.

Diese Karte wurde bearbeitet und ist nicht maßstabsgetreu. UNICEF will damit keine Aussage zum rechtlichen Stand der Länder oder Gebiete oder zu festgelegten Grenzen treffen.

Wie unterstützen unsere Beiträge die Arbeit von UNICEF im Bereich Ernährung?

UNICEF hilft Kindern von Anfang an und klärt Mütter über eine gesunde Ernährung auf. Darüber hinaus werden Lebensmittel mit lebenswichtigen Nährstoffen angereichert und das Leben von Kindern mit akuter Mangelernährung gerettet. Des Weiteren setzt sich UNICEF für die Überwachung des Ernährungszustands von Kindern in Krisensituationen ein.

Folgende Maßnahmen sind Teil der globalen Ernährungsprogramme von UNICEF und werden von Pril und Somat unterstützt:

© UNICEF/UNO156175

• Behandlung von Kindern mit akuter Mangelernährung
• Versorgung mit Vitamin A
• Anreicherung von Lebensmitteln mit Vitaminen und Mineralstoffen
• Unterstützung von Müttern und Kindern in humanitären Notsituationen
• Schutz, Förderung und Unterstützung des Stillens und Zufütterns

Durch die Verbesserung der Ernährung, der Essenssituation und des Zugangs zu lebenswichtigen Nahrungsmitteln, in Verbindung mit dem Zugang zu Gesundheitsversorgung und einer gesunden Umwelt, können wir Mangelernährung von Anfang an verhindern und Kindern und ihren Familien eine bessere Zukunft sichern.

EVANS’ GESCHICHTE

WIE DIE GLOBALEN ERNÄHRUNGSPROGRAMME VON UNICEF DEM KLEINEN EVANS GEHOLFEN HABEN

©UNICEF/UN0273233/Ndinda.

Müde, aber glücklich: Evans Mumo, 2 Jahre und 7 Monate alt, schläft nach einer ausgewogenen Mahlzeit, die ihm seine Mutter zubereitet hat.

Evans ist jetzt ein gesundes Kind

©UNICEF/UN0259566/Ndinda

Evans lebt in Kitui, Kenia. Seine Familie wurde im Rahmen der globalen Ernährungsprogramme von UNICEF unterstützt.

Die Familie hatte es nicht immer leicht. Die Lage in Kenia ist immer noch sehr problematisch. Fast die Hälfte der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. In Ostafrika kommt es häufig zu anhaltenden Dürreperioden mit der Gefahr von Missernten, so dass Kinder und ihre Familien von Hunger und Mangelernährung bedroht sind.

Ziel des Programms ist es, die Ernährungssituation von Kindern während der ersten 1.000 Lebenstage, beginnend vor der Geburt bis zu einem Alter von 2 Jahren, zu verbessern. Die Maßnahmen umfassen eine Ernährungsberatung durch freiwillige Helfer der Gemeinde und eine zusätzliche Aufstockung der Haushaltsmittel.

Dank des Ernährungsprogramms ist Evans heute ein gesundes Kind, das alle Nährstoffe die es braucht aus seinen täglichen Mahlzeiten erhält. „Evans wird mittlerweile selten krank“, sagt seine Mutter, Anastasia Kalekye Mumo (38). „In die Klinik gehe ich nur mit ihm, wenn seine Wachstumskontrolle ansteht und bei ganz normalen Krankheiten, wie einer Erkältung.“

Dank des Ernährungsprogramms ist Evans heute ein gesundes Kind, das alle Nährstoffe die es braucht aus seinen täglichen Mahlzeiten erhält.

„Vor der Ernährungsberatung wusste ich nicht, wie man ausgewogene Mahlzeiten zubereitet. Es gab meistens dünnen Haferbrei. Die freiwilligen Helfer aus der Gemeinde haben mir gezeigt, wie ich aus verschiedenen Lebensmitteln ausgewogene Mahlzeiten für meine Kinder zubereite.“

© UNICEF/UN00259568

Haftungsausschluss

UNICEF unterstützt keine Unternehmen, Marken, Produkte oder Dienstleistungen.